Sommerfrost!

Von Kalliopi Fotiadou

Durch die langandauernden Trockenperioden der letzten Sommer in Deutschland sind an vielen Straßen- und Verkehrsflächen erhebliche Schäden entstanden. Besonders in Regionen, deren Baugrund von stark quell- und schrumpfungsfähigen Sedimenten geprägt ist, beobachten wir breite und sehr tiefe (bis zu 1,5 m und mehr) Risse. Die Ursache dieser Schäden – von Straßenbauern auch als „Sommerfrost“ bezeichnet - konnte in den meisten Fällen auf Austrocknung und Volumenverlust des bindigen Baugrundes zurückgeführt werden. Wenn Sie wissen möchten, wie solchen Schäden vorgebeugt werden kann, lesen Sie in Straße und Autobahn, Ausgabe 2-2021 oder hier den Artikel „Geogitterstabilisierte Straßen- und Verkehrsflächen trotzen dem „Sommerfrost“ von Kalliopi Fotiadou.

 

Themen:Grundbau

Beitrag

Möchten Sie Updates von Tensar erhalten?

Abonnieren Sie unseren Newsletter über Produktneuheiten, Events und Schulungen und weitere Neuigkeiten